Kraft durch Kräuter und Bachblüten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Wie wirken Bachblüten

Bachblüten

Bachblüten und Schwingung
Bachblüten wirken Aufgrund ihrer Schwingungen. Die Blüten haben keinerlei physikalische Auswirkung auf unseren Körper und die Inhaltsstoffe der Bachblüten sind nicht in der Lage DIREKT körperliche Reaktionen auszulösen.
Bachblüten wirken in uns nur, weil ihre Schwingung, mit der unseren kommuniziert und das geschieht auch nur dann, wenn die Schwingung der entsprechenden Blüte in uns vorhanden ist. Besteht also eine Disharmonie, so kann die entsprechende Blüte Kontakt aufnehmen und auf seelisch-geistiger Ebene harmonisieren.

Bachblüten stehen also in direktem Zusammenhang mit Energie und Schwingung.

Die moderne Physik - besonders die Quantenphysik - ist heute offener als je zuvor für das Thema "Energetik". Mit wachsenden Erkenntnissen über Schwingungen, die zwar mit den Körpersinnen nicht wahrnehmbar sind, aber dennoch mit modernen Methoden gemessen werden können, steigt auch das Interesse dafür.

Wissenschaftler können heute mittlerweilen der Schwingung von fast allen Dingen messen (beispielsweise die Schwingung von Farben). Sie messen, wie schnell die winzigsten Teilchen (zumindest die, die fassbar sind), aus denen alles besteht, sich hin und her bewegen. Das Ergebnis nennen wir Frequenz.

Materie und der Geist sind also eigentlich nicht anderes als Schwingungen unterschiedlicher Wellenlängen und Frequenzen und damit Manifestationen von Schwingungen. Es ist dabei egal, ob es sich um Gedanken, Gefühle, Licht, Farben, Klänge, Steine, Metalle oder um uns als lebenden Organismus handelt.
Jeder Mensch hat seine individuelle Eigenfrequenz - seine Eigenschwingung
.

Gleichzeitig hat jedes Organ, ja sogar jede Zelle, seine eigene Frequenz. Das Bewusstsein hat eine andere Frequenz wie Gedanken und Gefühle und sogar jedes einzelne Gefühl hat eine ganz individuelle Frequenz.

Sind diese Schwingungen in Harmonie, fühlt sich der Mensch aktiv, gesund und wohl. Ist er "verstimmt" - ist Disharmonie vorhanden - wird er krank oder unausgeglichen.

Verstehen wir uns zum Beispiel mit jemandem besonders gut, dann "haben wir die gleiche Wellenlänge".

Vorhandene Disharmonien können durch gezielte Schwingungsveränderung beeinflusst und verändert werden. In erster Linie durch unsere Gedanken,unsere Willenkraft, durch Entspannung und Meditation, Energieübungen, Licht- und Farbtherapie, Klangtherapie, Gesang, Aromatherapie u.a. oder eben durch Bachblüten!

Jede einzelne Bachblüte schwingt in einer bestimmten Frequenz und kann somit mit selben Schwingungen - in uns - kommunizieren undmit den diese harmonisieren. Findet man die richtige Blüte oder Blütenmischung, so lassen sich Gefühle Gedanken und in weiterer Folge auch auf energetische Weise wieder ins Gleichgewicht bringen und man fühlt sich "glücklich und wohl". Es gilt das Gesetz: Die Materie folgt dem Geist (der Schwingung).

Dr. Edward Bach beschreibt die Wirkungsweise seiner Blüten philosophischer:

"Bestimmte wild wachsende Blumen, Büsche und Bäume höherer Ordnung
haben durch ihre hohe Schwingung die Kraft, unsere menschliche Schwingung zu erhöhen
und unsere Kanäle für die Botschaften unseres spirituellen Selbst zu öffnen
und unsere Persönlichkeit mit den Tugenden, wie wir nötig haben,
zu überfluten und dadurch die Charaktermängel auszuwachsen,
die unser Leiden verursachen.
Wie schöne Musik oder andere großartige, inspirierende Dinge sind sie in der Lage,
unsere ganze Persönlichkeit zu erheben
und uns unserer Seele näher zu bringen.
Dadurch schenken sie uns Frieden und entbinden uns von unserem Leiden.
Sie heilen nicht dadurch, dass sie die Krankheit direkt angreifen,
sondern dadurch, dass sie unseren Körper
mit den schönen Schwingungen unseres höheren Selbst durchfluten,
in deren Gegenwart Krankheit hinweg schmilzt wie Schnee an der Sonne."

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü