Kraft durch Kräuter und Bachblüten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

25.10.2019

BLOGS

ACKERHELLERKRAUT
Das Ackerhellerkraut sieht aus wie ein Bruder des Hirtentäschelkrautes ist aber botanisch gesehen wohl eher ein Vetter. Es hat rundere Täschchen als sein Verwandter, bevorzugt aber auch Äcker und Wegränder. Auch wenn das Ackerhellerkraut als Heilpflanze kaum bekannt ist, so hat es doch vielfältige Heilwirkungen. Es wirkt gegen Entzündungen, sowohl äußerlich als auch innerlich und hilft auch bei mehreren Frauenbeschwerden.

Steckbrief
Heilwirkung:
antibakteriell, entzündungshemmend, harntreibend, schleimlösend, schweißtreibend, tonisierend, Fieber, Bronchitis, Rheuma, Leberschwäche, Nierenentzündung, Scheidenentzündung, Menstruationsbeschwerden, Endometriose, Augenkrankheiten, Furunkel, Karbunkel, Hautentzündungen
englischer Name:
Pennycress
volkstümliche Namen:
Acker-Täschelkraut, Hellerkraut, Acker-Pfennigkraut, Ackertäschel
Verwendete Pflanzenteile:
Samen, Kraut
Inhaltsstoffe: Öl, Senföl, Vitamine, Magnesium

Wenn du darüber mehr wissen willst, dann melde dich bei mir an unter www.kraft-durch-kräuter-und-bachblüten.at.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü