Kraft durch Kräuter und Bachblüten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

23.02.2018

täglichen News > Newsletterarchiv > 2018 > Februar > 19.02.18-25.02.18

BUKKOSTRAUCH      

Steckbrief
Heilwirkung:
Blasenschwäche, harntreibend
wissenschaftlicher Name:
Barmosa betulina

Verwendete Pflanzenteile: Blätter



EISENHUTBLÄTTRIGER HAHNENFUSS   

Der Eisenhutblättrige Hahnenfuß ist ein Bewohner der Gebirge von Mittel und Südeuropa. Er liebt besonders die feuchten Stellen der Höhenlagen wie Quellen und Bachläufe. Die weißen Blüten erinnern an Erdbeerblüten und die Blätter an den Eisenhut. Als Hahnenfußgewächs ist die Pflanze giftig, wenn auch nicht so stark wie andere Mitglieder dieser Familie. Man glaubte früher, dass der Eisenhutblättrige Hahnenfuß Silbervorkommen anzeigt, daher auch der Name Silberhahnenfuß. In der Volksheilkunde wurde der Eisenhutblättrige Hahnenfuß bei Rheuma, Gicht und Hauterkrankungen eingesetzt, er spielt heute in der Pflanzenheilkunde keine Rolle mehr.
Der Eisenhutblättrige Hahnenfuß, auch Sturmhutblättriger Hahnenfuß oder Eisenhut-Hahnenfuß genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Hahnenfußgewächse. Er ist in den Gebirgen Europas verbreitet.

Steckbrief
Haupt-Anwendungen: Rheuma
Heilwirkung: abführend, blasenziehend, wurmabtreibend
Anwendungsbereiche: Abführmittel, Gicht, Hauterkrankungen, Rheuma, Wurmmittel
wissenschaftlicher Name: Ranunculus aconitifolius L.
Pflanzenfamilie: Hahnenfußgewächse = Ranunculaceae
englischer Name: Aconite-leaved Buttercup
volkstümlicher Name: Eisenhutblättriger Hahnenfuß, Silberhahnenfuß
Verwendete Pflanzenteile: oberirdisches Kraut
Inhaltsstoffe: Anemonin, Gerbstoffe, Protoenemonin, Saponine, Tannine
Sammelzeit: März-September
Nebenwirkungen: Vergiftung, Hautreizungen

Anwendung
Der Eisenhutblättrige Hahnenfuß wird selten als Zierpflanze für Staudenbeete und Gehölzgruppen genutzt. Die Sorte ‘Flore Peno’ besitzt gefüllte Blüten.
Wichtig: Nicht innerlich anwenden, Anleitung nur aus historischen Gründen.
Innerlich
Die frische Pflanze wird in Milch gekocht und als Wurmmittel und Abführmittel eingesetzt. (Nicht anwenden!)
Äußerlich
Zerkleinerte frische Pflanzenteile als Mittel bei Rheuma, Gicht und Hautkrankheiten. Die Haut wird stark gereizt und es bilden sich Blasen. (Nicht anwenden!) Der frische Saft wird als Warzenmittel direkt auf Warzen getupft.

Geschichtliches
In der Volksheilkunde wurde kein Unterschied in der Nutzung der verschiedenen Hahnenfußarten gemacht. Der Namen Silberhahnenfuß hat der Eisenhut-blättrige Hahnenfuß, weil er nur auf Standorten wachsen soll, an denen Silber zu finden ist. Zwar findet sich die Pflanze oft in Gegenden mit Silber (z.B. Schwarzwald), aber ein zuverlässiger Silberanzeiger ist der Silberhahnenfuß leider nicht.

Pflanzenbeschreibung
Der Eisenhutblättrige Hahnenfuß ist in den Gebirgen von Mittel- und Südeuropa heimisch. Er bevorzugt feuchte Hochstaudenfluren, Bäche und Quellen. Er ist in den Alpen bis 2700m zu finden. Die mehrjährige(?) Pflanze wird zwischen 15 und 60 Zentimeter hoch. Die Blätter sind tief eingeschnitten und glänzend und sehen den Blättern des blauen Eisenhutes sehr ähnlich. Die weißen Blüten erscheinen zwischen Mai und Juli, der Durchmesser beträgt 10 - 20mm. Aus den Blüten entwickeln sich bis in den Spätherbst die Samen.
Erscheinungsbild und Blatt
Der Eisenhutblättrige Hahnenfuß wächst als sommergrüne, ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 20 bis 50 (100) Zentimeter. Der Stängel besitzt gespreizte Verzweigungen. Die Laubblätter sind grundständig und wechselständig am Stängel verteilt angeordnet. Die Blattspreite ist mehr oder weniger tief handförmig gelappt bis gefingert. Die Mittellappen der Grundblätter sind in ein kurzes Stielchen verschmälert. Die Abschnitte der Stängelblätter sind ziemlich breit und bis zur Spitze gesägt.
Blüte und Frucht
Die Blütezeit reicht von Mai bis Juli. Die Blütenstiele sind während der Anthese flaumig und ein- bis dreimal so lang wie ihre Deckblätter. Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch. Die fünf Kronblätter sind rein weiß. Die vielen Staubblätter und die freien Fruchtblätter sind etwa gleich lang. Die reifen Nüsschen sind 2 bis 3 Millimeter lang und etwa 2 Millimeter breit.

Anbautipps
Der Anbau ist schwierig, in tiefen Lagen wächst die Pflanze schlecht. Die Pflanze mag feuchten Boden und Halbschatten und fließendes Wasser. In feucht-nasse Töpfe säen und bei einer Größe von etwa 5cm an den gewünschten Standort setzen.

Sammeltipps
Die oberirdischen Pflanzenteile werden gesammelt und frisch verwendet. Wenn die Pflanze trocknet, verlieren sich einige der gewünschten Inhaltsstoffe.


BACHBLÜTEN
Man kann nicht ´nein´ sagen (4 Centaury)
-
Diese Menschen können zu nichts und niemanden nein sagen
- Mit der dementsprechenden Bachblüte können sie lernen endlich nein zu sagen


BACHBLÜTEN
Man hat zu wenig Vertrauen in die eigene Meinung/Intuition (5 Cerato)
-
Diese Menschen haben zu wenig Vertrauen in sich selbst, besonders in ihrer Meinung oder Intuition  
- Mit der dementsprechenden Bachblüte bauen sie ihr eigenes Vertrauen wieder auf


ERNÄHRUNG
Grundumsatz
Der Grundumsatz ist die Energiemenge, die ein ruhig liegender Mensch 12 Stunden nach der letzten Nahrungsaufnahme und der konstanter Raumtemperatur von 20°-28° in Ruhe verbraucht. Das ist jene Energiemenge, die gebraucht wird, um an Körperfunktion aufrecht zu erhalten


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü