Kraft durch Kräuter und Bachblüten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

20.01.2018

täglichen News > Newsletterarchiv > 2018 > Jänner > 15.01.18-21.01.18

MASTIX-PISTAZIEN

Mastix von lateinisch mastichum, mastiche, altgriechisch
μαστίχη mastíkhē, von griechisch μαστιχάω mastichaō (mit den Zähnen knirschen, kauen), es ist das  Gummiharz der Mastix- Pistazienbäume. Es sind kleine hellgelbe bis grünlich gelbe, ungleichförmige, kugelige bis birnenförmige, durchsichtige oder undurchsichtige, harte, glasige Bruchstücke. In Griechenland bekannt als Tränen von Chios. Das Wort „Mastix" ist in vielen Sprachen ein Synonym für Gummi, z. B. „Mastixasphalt" ( Gussasphalt).

Steckbrief
Heilwirkung:
Früher Klebstoff für Pflaster
wissenschaftlicher Name:
Pistacia lentiscus
Verwendete Pflanzenteile:
Harz aus der Rinde

Verwendung
Zur Verwendung gelangt Mastix bei Lebensmitteln (Kaugummi, Backwaren, Limonade,
Rakı, Süßigkeiten wie z. B. Lokum), in der arabischen Küche als Gewürz als Naturkosmetik (Antiaging-Effekte, beruhigt und reinigt die Haut) und Körperpflegemittel (Zahnpasta, Gesichtscreme, Duschgels, Seifen etc.) als  Klebstoff für  Maskenbildner (künstliche Bärte, Warzen etc.) als Schluss firnis bei Ölgemälden, in der Temperamalerei als  Emulsionsbestandteil, als Bestandteil des Geigenlackes (Geigenbau), als Klebstoff für  Glas, Porzellan oder Pietra dura, als säurefestes Medium bei der Radierung, als Räucherwerk, wobei es dann auch leicht nach Pistazien duftet.

Anbau
Der Mastixbaum wächst besonders in Südeuropa und Palästina und wird auf den griechischen Inseln (Chios), sowie auf der türkischen
Çeşme-Halbinsel angebaut. Ein Mastixstrauch produziert erst ab einem Alter von 5 Jahren Harz.
Im Juli, August und September wird die Rinde der Pistazienbäume angeritzt, so dass das Harz auslaufen kann. Um den Strauchfuss wird weißer Kalkstaub gestreut oder Blätter, Steinplatten ausgelegt, damit die Harztropfen von einem sauberen Untergrund aufgesammelt werden können. Das Harz muss etwa zwei Wochen am Boden liegen bleiben, bis es so fest wird, dass man es bearbeiten kann. Es ist ein im Bruch klares, tropfenförmiges und in der Qualität sehr unterschiedliches Weichharz. In den Handel kommt Mastix als Mastix electa (hellgelb, erbsengroß), die beste Sorte.
Mastix in lacrimis, Mastix naturell, -in Sortis (bräunlich), mit Sand usw. verunreinigt.
weniger gute Ware (sehr dunkel)
Um ein Kilogramm des begehrten Harzes zu gewinnen, muss man etwa zehn Bäume ritzen. 2004 erzielte ein Kilogramm Mastix auf dem Markt etwa 85 Euro. Die Qualität des Chios-Mastix  und der von der  Levante ist für die Ölmalerei die beste. Er wird schon bei knapp 40 °C weich und ist in Terpentinöl und Alkohol ganz, in  Benzin mit Rückständen lösbar. Er trocknet härter aus als Dammarfirnis und wird wie dieser verwendet. Schlechte Qualität vergilbt. Der größte europäische Mastixproduzent ist die griechische Insel Chios. 2012 wurden auf der Insel durch einen Wald- und Feldbrand 40 % der Mastix-Bäume zerstört.
Im Handel findet sich auch:
Mastix wird auch mit anderen Harzen (Kolophonium, Sandarak, Fichtenharz etc.) verfälscht.



PIMENT

Piment ist ein exotisches Gewürz, das beispielsweise Reisgerichten ein frisches Aroma verleiht. Außerdem regt Piment die Verdauung an, was seinen Einsatz in schwer verdaulichen Gerichten einen doppelten Sinn verleiht.
Piment oder Nelkenpfeffer bezeichnet eine  Pflanzenart aus der  Familie der Myrtengewächse und zugleich das aus dieser Pflanze gewonnene Gewürz. Andere Namen für das Gewürz sind Jamaikapfeffer und Neugewürz (wegen der Herkunft aus der Neuen Welt), veraltet auch Modegewürz. Der reichhaltige Geschmack erinnert gleichzeitig an mehrere andere Gewürze:  Pfeffer, Zimt,  Muskat und  Nelken. Deshalb ist Piment auch als Viergewürz oder Allgewürz bekannt (englisch allspice).

Steckbrief
Heilwirkung:
Appetitlosigkeit, Magenschwäche
wissenschaftlicher Name:
Pimenta dioica
Verwendete Pflanzenteile:
Früchte

Nutzung
Gewürz
Verwendet werden die unreifen Früchte, die ätherische Öle enthalten. Hauptkomponente des Öls ist  Eugenol, das auch in der  Gewürznelke zu finden ist. Piment schmeckt allerdings merklich schärfer als Gewürznelken. Für die europäische Küche entdeckt wurde Piment auf den Antillen durch Christoph Kolumbus, der ihm auch den Namen gab. Bis heute ist das Hauptanbaugebiet Jamaika, von wo rund zwei Drittel der Welternte stammen. In der karibischen Küche ist Piment allgemein sehr beliebt, wobei dort neben den Früchten auch die frischen Blätter und das ebenfalls aromatische Holz (zum Grillen) verwendet werden. In Deutschland wird Piment vor allem bei der  Wurstherstellung sowie in der Weihnachtsbäckerei verwendet.
Ätherisches Pimentöl
Das Pimentöl wird aus den Samen von Pimenta dioica mittels Wasserdampf-Destillation gewonnen. Die Inhaltsstoffe bestehen aus 60 bis 80% Phenolen, Sesquiterpenen, Methyleugenol und Oxiden. Durch die Phenole ist das ätherische Öl sehr haut- und schleimhautreizend. Da zudem Methyleugenol in Tierstudien krebserzeugend wirkt, sollte das ätherische Öl nicht mehr verwendet werden. Parfümerie: Sein balsamisch-würziger und pfeffriger Duft erinnert an Nelkenöl und wird gerne in würzigen Herrenparfüms eingesetzt.

Beschreibung

Pimenta dioica ist ein immergrüner Baum, der bis zu zwölf Meter hoch wächst. Die gegenständigen  Laubblätter sind einfach und ledrig. Diese Art ist zweihäusig getrennt geschlechtig, wie auch der botanische Name besagt. In zymösen Blütenständen stehen die Blüten zusammen. Die weiße Blüte hat einen Durchmesser von etwa 0,6 cm. Es wird eine zweisamige beerenähnliche  Steinfrucht ausgebildet, die einen Durchmesser von 0,5 bis 0,8 cm hat. Die Frucht wird halbreif, noch grün geerntet, da sie bei Vollreife (wenn sie rot ist) ihr Aroma verliert.



BACHBLÜTEN
Man bleibt im Detail stecken, lässt sich von Kleinigkeiten irritieren (10 Crab Apple)
-
Diese Menschen bleiben in einem Detail hängen und lassen sich von Kleinigkeiten hochgradig irritieren
- Mit der dementsprechenden Bachblüte können diese Menschen aus dem Detail herauskommen und werden
 von Kleinigkeiten nicht mehr irritiert


BACHBLÜTEN
Ich bin wütend (15 Holly)
- Diese Menschen sind sehr leicht wütend und können es oftmals gar nicht steuern
- Mit der dementsprechenden Bachblüte können sie dieses Wütend sein in den Griff bekommen


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü