Kraft durch Kräuter und Bachblüten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

16.09.2018

täglichen News > Newsletterarchiv > 2018 > September > 10.09.18-16.09.18


ROTE LICHTNELKE

Die rote Lichtnelke ist eine mehrjährige rosa-rot blühende Pflanze, die bis in den Winter hinein blüht. Leider sind die schönen Blüten der Nelke geruchslos. Sie blüht auch nur am Tage. In der Volksheilkunde werden die Samen gegen Schlangen-Bisse eingesetzt. Darüber hinaus wird sie wie eine Bachblüte eingesetzt, um die Entschlusskraft zu stärken.
Die Rote Lichtnelke, auch Rotes Leimkraut, Rote Nachtnelke, Rote Waldnelke, Taglichtnelke oder Herrgottsblut genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Leimkräuter innerhalb der Familie der Nelkengewächse.

Steckbrief
Haupt-Anwendungen:
Schlangen-Bisse
Heilwirkung:
entgiftend, immunmodulierend
Anwendungsbereiche: Schlangen-Bisse
wissenschaftlicher Name:
Silene dioica, Melandrium silvestre
Pflanzenfamilie:
Nelkengewächse = Caryophyllaceae
englischer Name:
Red Campion
volkstümlicher Name:
Rote Lichtnelke
Verwendete Pflanzenteile:
Samen
Inhaltsstoffe:
hämolytische Saponine
Sammelzeit:
September-Dezember

Anwendung
Die Rote Lichtnelke wird in den gemäßigten Zonen als Zierpflanze in Parks und Gärten verwendet. Dafür stehen mehrere Sorten zur Verfügung, beispielsweise solche mit rosafarbenen und gefüllten Blüten. In der  Volksmedizin wurden die zerstoßenen Samen zur Behandlung von  Schlangenbissen eingesetzt.  Die Wurzeln der Roten Lichtnelke wurden früher wie Seife benutzt. Im nordöstlichen Italien werden Ravioli mit Ricotta und den Blättern des Leimkrautes gefüllt. Die Samen werden dort auch kommerziell  vertrieben.
Samen
Der zerstoßene Samen wird als Brei zur Behandlung von Schlangen-Bissen eingesetzt.
Blüten-Essenz
Die Blüten der Roten Lichtnelke werden wie die Bachblüten zu einer Essenz verarbeitet, hilft die Entschlusskraft zu stärken.

Geschichtliches
In der Volksheilkunde zur Behandlung von Schlangenbissen genutzt. In einigen Gegenden wird geglaubt, dass der Vater sterben wird wenn man eine Rote Lichtnelke pflückt. Die Pflanze wird oft mit Schlangen, Kobolden, Tod und Teufel in Verbindung gebracht. Die Wurzel wurde als Seife benutzt. Heute als eine bis in den Winter blühende Zierpflanze im Garten angebaut.

Pflanzenbeschreibung
Die Rote Lichtnelke ist in Europa und Westasien heimisch. Sie wächst bevorzugt auf feuchten Wiesen und Wäldern auf lockeren Böden an sonnigen oder halbschattigen Standorten. Die zweijährige/mehrjährige Pflanze wird zwischen 50 und 100 Zentimeter hoch. Die ganzrandigen Blätter sind oval-länglich. Die rosa bis dunkelroten Blüten erscheinen zwischen Mai und November und haben einen Durchmesser von etwa 20-25 mm. Die Blüten sind geruchslos und nur am Tag geöffnet. Aus den Blüten entwickeln sich von Herbst bis in den frühen Winter die Samen. Die kleinen Samen sind in einer Kapselfrucht. Da sich die Rote Lichtnelke gerne mit anderen Lichtnelken kreuzt, gibt es oft Hybriden.
Erscheinungsbild und Laubblatt
Die Rote Lichtnelke wächst als sommergrüne, zweijährige oder wenige Jahre  ausdauernde  krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 30 bis 90 Zentimeter. Die oberirdischen Pflanzenteile sind dicht drüsig behaart. Die gegenständig am Stängel angeordneten Laubblätter besitzen eine einfache, eiförmige bis lanzettliche Blattspreite, die ganzrandig und zum oberen Ende spitz ausläuft.
Blütenstand und Blüte
Die Rote Lichtnelke ist meist zweihäusig getrenntgeschlechtig. Die Blütezeit reicht von April bis Oktober. Auffällig ist die  dichasiale Anordnung der Blüten. Die fünfzähligen, duftlosen, eingeschlechtigen  Blüten sind bei einem Durchmesser von 18 bis 25 Millimetern radiärsymmetrisch und fünfzählig. Der stark behaar-te  Kelch ist 10 bis 15 Millimeter lang, bei männlichen Blüten zehn- und bei weiblichen Blüten zwanzignervig. Die fünf roten Kronblätter sind tief zweispaltig mit einer Länge von 15 bis 25 Millimetern. Am Schlund der Krone befindet sich eine  Nebenkrone, die aus fünf zweilappigen Ligulae gebildet wird. Die weibliche Blüte enthält fünf Griffel.
Frucht und Samen
Die im Herbst bis in den frühen Winter gebildete, kugelige  Kapselfrucht besitzt zehn nach außen gekrümmte Zähne, an denen entlang sie sich zackig öffnet. Die dunkelbraunen bis schwarzen Samen wirken etwas mohnkornartig.

Anbautipps
Die Samen im frühen Frühling direkt ins Freiland aussäen. Die Rote Lichtnelke mag einen feuchten und halbschattigen bis sonnigen Standort. Nicht düngen und keine Staunässe. Die Pflanze kann sich leicht durch Aussäen von selbst weiter vermehren.

Sammeltipps
Die Kapseln werden im Spätherbst oder frühen Winter gesammelt, in den Kapseln finden sich viele kleine Samen.




ROTE RÜBE

Die Rote Bete, auch Rote Beete oder Rote Rübe, in der  Schweiz Rande, in einigen Teilen Österreichs,  Bayern und Südbaden auch der Rahner (Rauna, Rana, Rahne, Rohne, Rone, Ronen, Randig, Rohna) genannt, ist eine Kulturform der  Rübe und gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse. Alle Kulturrüben werden heute in der Unterart Beta vulgaris subsp. vulgaris zusammengefasst, die Rote Bete zählt zur Conditiva-Gruppe.

Steckbrief
Heilwirkung:
Fieber, Grippe, Heiserkeit, Leukämie (behandlungsbegleitend), Lungenschwäche, Malaria, Strahlungsschäden, Tumore (mit Einschränkung), Wunden, blutbildend, blutverbessernd, harnsäurelösend, harntreibend, leberstärkend, niedriger Blutdruck
wissenschaftlicher Name:
Beta vulgaris var. cruenta rubra
Verwendete Pflanzenteile:
Knollen
Sammelzeit:
September und Oktober

Verwendung als Heilpflanze
Die auffällige rote Farbe beruht hauptsächlich auf der hohen Konzentration des Glykosids  Betanin aus der Gruppe der  Betalaine. In der Vergangenheit wurde die Rote Bete auch als  Färberpflanze eingesetzt. Betanin verwendet man als Naturfarbstoff für Lebensmittel (E162), es ist allerdings nicht sehr hitzebeständig. Aufgrund ihres hohen Vitamin-B-, Kalium-, Eisen- und vor allem Folsäuregehalts ist die Rote Bete ein gesundes  Gemüse, das gegart als Beilage gereicht oder roh für  Salate verwendet wird. Ferner ist die Rote Bete ein Bestandteil von Labskaus(Norddeutschland, Nordeuropa) und Borschtsch (Osteuropa). Die Blätter können gekocht gleichfalls verzehrt werden. Sie sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Menschen, die zur Bildung von Nierensteinen (Calciumoxalat-Steine) neigen, z. B. Morbus-Crohn-Patienten, sollten Rote Bete und verwandte Gemüsesorten nur in Maßen genießen, da sie reich an Oxalsäure ist. Außerdem kann die Rote Bete, die nennenswerte Mengen von Nitraten einlagert, bei falscher Lagerung Nitrite bilden. Die in Frischpresssaft von Roter Bete enthaltenen Nitrate werden für einen blutdrucksenkenden Effekt insbesondere bei Männern verantwortlich gemacht. Beim Verzehr größerer Mengen können sich Urin und  Darmausscheidungen durch das Betanin kurzzeitig rötlich färben, was aber völlig harmlos ist.  

Beschreibung
Vegetative Merkmale
Die Rote Bete ist eine zweijährige  krautige Pflanze. Im ersten Jahr werden die Rübe und eine  Blattrosette ausgebildet. Die fleischige Rübe entsteht großteils durch eine Verdickung des  Hypokotyls, also des Abschnitts der Sprossachse unterhalb der Keimblätter. Dementsprechend ragt im Feld der Großteil der Rübe über die Bodenoberfläche empor. Die Rübe kann verschiedene, meist runde bis birnenförmige Formen haben und ein Gewicht von bis zu 600g erreichen. Sie hat eine dünne Schale und darunter ein knackiges, saftiges Fleisch mit aromatischem Geschmack. Neben der bekannten Roten Bete mit ihrem purpurroten Fruchtfleisch gibt es auch farblose („Weiße Bete") bis hellgelbe („Gelbe Bete" oder „Goldrübe") Sorten. Die Laubblätter sitzen in einer  Rosette unmittelbar an der Knolle. Ihre länglich-eiförmige, etwa 15 bis 30 cm lange Spreite ist lang gestielt und am Rand etwas gekräuselt.
Generative Merkmale
Im zweiten Jahr bildet sich ein bis zu 1,5 m hoher  Stängel mit einem  Blütenstand. Die fünfzähligen, zwittrigen Blüten stehen einzeln, zu zweien oder in Quirlen beisammen und sind von grüner oder grün-rötlicher Farbe.



BACHBLÜTEN
Ich bin undiplomatisch, weil ich zu direkt bin (32 Vine)
- Diese Menschen können und sind undiplomatisch, da sie zu direkt sind
- Mit der dementsprechender Bachblüte können die Direktheit zurücknehmen und werden diplomatischer


BACHBLÜTEN
Man hat klare Zielvorstellungen im Leben, weiß normalerweise genau was man will, hat aber im Moment Schwierigkeiten, sich selbst treu zu bleiben (33 Walnut)
- Diese Menschen haben für gewöhnlich klare Zielvorstellungen im Leben und wissen genau was sie wollen, jedoch momentan haben sie Schwierigkeiten, sich selbst treu zu bleiben
- Mit der dementsprechender Bachblüte können Sie trotz Schwierigkeiten wieder Ihren Weg finden


ERNÄHRUNG
Vielseitig essen (Regel 1)
So abwechslungsreich wie möglich essen, heißt die Devise.
Die Vielfalt des Lebensmittelangebotes genießen: es gibt keine "gesunden", "ungesunden", oder gar "verbotenen"  Lebensmittel. Entscheidend ist die Menge, Auswahl und Kombination der Lebensmittel.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü