Kraft durch Kräuter und Bachblüten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

11.12.2018

täglichen News > Newsletterarchiv > 2018 > Dezember > 10.12.18-16.12.18

PFENNIGKRAUT

Das Pfennigkraut, auch Münzkraut oder Pfennig-Gilbweiderich genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung  Gilbweiderich in der Unterfamilie der Myrsinengewächse innerhalb der Familie der  Primelgewächse.

Steckbrief
Heilwirkung:
Blutungen, Durchfall, Ekzeme, Erkältung, Gicht, Husten, Magen-Darmbeschwerden, Rheuma, Staublunge, Wunden, eiternde Wunden
wissenschaftlicher Name:
Lysimachia nummularia
Verwendete Pflanzenteile:
Blühendes Kraut mit Wurzeln
Sammelzeit:
Juni und Juli

Anwendung
Verwendung als Zierpflanze
Im Garten wird es häufig an den Ufern von Teichen gepflanzt, da es eine ausgezeichnet bodendeckende Pflanze ist. Neben der grünblättrigen gibt es auch eine Sorte mit gelblichen Blättern, das Gelbblättrige Pfennigkraut.  
Verwendung in der Pflanzenheilkunde
Im 16. Jahrhundert wurde die Pflanze auch „Egelkrut" genannt und als  Wundheilmittel genutzt. Diese Indikation übernahm Hieronymus Brunschwig in sein im Jahre 1500 erschienenes Kleines Destillierbuch für sein „Egilkraut", das er auch „Centum morbia" nannte. Er ergänzte die Indikation durch „ rur" im Sinn von blutigem Durchfall. Unter den Vätern der Botanik war es zuerst Hieronymus Bock, der 1539 in seinem Kräuterbuch das „Egelkraut" – „Serpentaria minor" – „Hirundinaria" – „Pfennigkraut" – „Herba nummularia" beschrieb. Auch er charakterisierte die Pflanze als Wundheilmittel, beschrieb darüber hinaus auch ihre Verwendung bei Lungenkrankheiten. In seinem 1543 erschienenen Kräuterbuch übernahm Leonhart Fuchs die Ausführungen Bocks und fügte eine naturgetreue Abbildung der Pflanze hinzu.  In Mitteleuropa spielt das Pfennigkraut in der  Pflanzenheilkunde keine Rolle mehr. In Osteuropa wird es gelegentlich noch gegen Durchfall, Rheuma, Blutungen und  Schwindsucht verwendet.
Verwendung in der Aquaristik[
Pfennigkraut kann auch in ungeheizten  Aquarien kultiviert werden. Bis 20°C gedeiht sie optimal. Bis 25 Grad ist die Stängelpflanze dauerhaft für die submerse Kultur geeignet. Der Wuchs ist dann vertikal mit wenig verzweigtem Stängel. An die Wasserwerte stellt Lysimachia nummularia keine besonderen Ansprüche. Durch ihr rasches Wuchern, auch (als Sumpfpflanze) über Wasser, ist sie bestens geeignet, dem Wasser Nährstoffe zu entziehen.

Pflanzenbeschreibung
Beim Pfennigkraut handelt es sich um eine immergrüne, kriechende, ausdauernde krautige Pflanze, die auf geeigneten Böden rasenartig wächst. Sie erreicht eine Wuchshöhe von nur 5 Zentimetern. Die drüsig punktierten, gegenständig an den Stängeln angeordneten Laubblätter bestehen aus einem kurzen Blattstiel und einer rundlichen oder elliptischen Blattspreite mit stumpfer Blattspitze. Die Länge der Blätter variiert zwischen 1,5 und 2,5 Zentimeter, die Breite beträgt 1,5 bis 2 Zentimeter. Die bis 30 Millimeter lang gestielten, leuchtend gelb gefärbten fünfzähligen Blüten entspringen einzeln den Blattachseln. Sie besitzen ein doppeltes Perianth. Die unbehaarten, am Grund herzförmigen Kelchzipfel werden etwa 3 bis 5 Millimeter lang. Die Kronzipfel entwickeln eine Länge bis etwa 15 Millimeter. Obwohl die Blüten von Insekten bestäubt werden, sind die Blüten oft steril und bilden kaum Fruchtansatz aus. Die Samen der selten entstehenden Kapselfrüchtewerden über Wasser und Menschen ausgebreitet. Die Pflanzenart breitet sich vorwiegend vegetativ aus. Sie bildet dazu bis zu 50 Zentimeter lange, überirdisch kriechende  Ausläufer, die sich an den Knoten bewurzeln und von der Mutterpflanze abtrennen. Diese sogenannte Blastochorie als überwiegende Ausbreitungsform ist im Pflanzenreich selten. Die blastochore Ausbreitung wird von den meisten Pflanzen – beispielsweise Walderdbeeren – als ergänzende Ausbreitungsstrategie genutzt.


SANTAKRAUT

Eriodictyon californicum ist eine Pflanzenart innerhalb der Boraginaceae-Familie. Es ist auch bekannt als Yerba Santa, Bergbalsam, Unkraut und Unkraut.

Steckbrief
Heilwirkung:
Asthma, Blasenentzündung, Bronchitis
wissenschaftlicher Name:
Eriodictyon californicum
Verwendete Pflanzenteile:
Kraut

Anwendung
Traditionelle Medizin
Die Blätter wurden historisch verwendet, um  Asthma, Infektionen der oberen Atemwege und  allergische Rhinitis zu behandeln. Die Chumash verwendeten es als Umschlag für Wunden, Insektenstiche, Knochenbrüche und Wunden. Es wurde auch in einem Dampfbad zur Behandlung von Hämorrhoiden verwendet.  
Essen verwenden
Eriodictyol ist eines der 4 Flavanone, die in dieser Pflanze von der Symrise Corporation als geschmack-modifizierende Eigenschaften identifiziert wurden , die anderen drei sind:  Homoeriodictyol , sein Natriumsalz und sein Sterubin. Diese Verbindungen können in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie eingesetzt werden, um den bitteren Geschmack zu maskieren.
Umweltnutzung
Diese Art von Sträuchern wird zur Begrünung von beschädigten oder gestörten Flächen, wie überweideten Weideland, verwendet. Es ist jedoch stark feueranpassungsfähig, sprießt aus Rhizomen nach einem  Lauf-feuer und entwickelt einen wachsartigen Film aus brennbaren Harzen auf seinem Blattwerk.  
Schmetterlinge
Eriodictyon californicum ist eine spezifische Papilio eurythedon Schmetterlingsnahrung und Lebensraumpflanze.

Pflanzenbeschreibung
Eriodictyon californicum ist ein bis zu drei Meter hoher  Strauch, der typischerweise in Klonbeständen anzutreffen ist. Die kleineren Äste und Blätter sind mit einem klebrigen Harz überzogen und werden oft mit schwarzen Pilzen, Heterosporium californicum, bestäubt. Der Strauch ist bekanntlich eine gelegentliche Nahrungsquelle für Wildtiere und Vieh. Die schmalen, langen Blätter sind etwas lanzenförmig und bis zu 15 Zentimeter lang. Sie haben einen Geruch, der allgemein als unangenehm und bitter empfunden wird, was sie für die meisten Tiere unangenehm macht, obwohl sie mehrere Insektenfresser haben. Zum Beispiel ist es die primäre Nektarquelle für Variable Checkerspot Schmetterlinge in der Biologische Konserve Jasper Ridge in Kalifornien. Der Blütenstand ist eine Gruppe von glockenförmigen weißen bis violetten Blüten mit einer Länge von jeweils ein bis zwei Zentimetern.



BACHBLÜTEN
Du hast Angst vor Verlust der Jugendlichkeit und vor dem älter werden (16 Honeysuckle)
- Diese Menschen haben Angst den Verlust der Jugendlichkeit und vor dem älter werden
- Mit der dementsprechender Bachblüte haben sie keine Angst mehr um den Verlust


BACHBLÜTEN
Ich fühle mich unsicher (17 Hornbeam)
- Diese Menschen fühlen sich unsicher
- Mit der dementsprechender Bachblüte können Sie das Gefühl der Unsicherheit abstreifen


ERNÄHRUNG
Polysacchariden
VERWERTBARE POLYSACCHARIDE
Glykogen
- besteht aus stark verzweigten Glucoseketten
- ist Reservekohlenhydrat des menschlichen und tierischen Organismus - "tierische Stärke". Glykogen wird im Körper in Leber und Muskulatur


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü