Direkt zum Seiteninhalt
Kolanuss
Die Kolanuss ist der Samen des in den Tropen, vor allem in West- und Zentralafrika beheimateten Kolabaumes (Cola). Besonders kultiviert wird er unter anderem in Nigeria.
 
Steckbrief
Heilwirkung: Antriebsarmut, Migräne, Neuralgien, Rekonvaleszenz, anregend
wissenschaftlicher Name: Cola nitida
Verwendete Pflanzenteile: Samen
 
Anwendung
Ursprünglich wurden Extrakte der Kolanuss und des Cocastrauchs zur Herstellung von Erfrischungsgetränken wie Colaverwendet, mittlerweile sind die meisten Hersteller jedoch auf das deutlich billigere Koffein ausgewichen, das bei der Herstellung von entkoffeiniertem Kaffee abfällt. Colagetränke, die heute noch Extrakte der natürlichen Kolanuss enthalten, sind etwa Fever-Tree Premium Cola, Fritz-Kola, ClubMate Cola, Mio Mio Cola, das Schweizer Produkt Vivi Kola oder Red Bull Cola. Auch die Energie-Schokolade Scho-Ka-Kola enthält 1,6 Prozent Kolanusspulver. Die Kolanuss findet auch als Zutat von Kräuter- und Früchtetees Verwendung. In Afrika ist die Kolanuss schon seit Jahrhunderten ein gängiges Genussmittel. Dort werden die leicht bitteren, erdig schmeckenden, etwa walnussgroßen Samen entlang der Naht aufgebrochen, in kleinere Teile zerbrochen, etwa eine Stunde gekaut und anschließend ausgespuckt. Die Kolanuss entfaltet aufgrund ihres hohen Koffeingehaltes unter anderem stimulierende Wirkung. Das Koffein ist in der Kolanuss anders gebunden als im für Koffein bekannteren Kaffee und entfaltet deshalb eine andere Wirkungsweise als letzterer. Die infolge von Kaffeekonsum oft auftretenden Nebenwirkungen wie beispielsweise Herzrasen und Nervosität treten bei der Kolanuss deshalb nur bedingt auf. Weitere Wirkungsweisen sind eine verdauungsanregende und schmerzstillende Wirkung. Sie regt die Darmperistaltik an. Es wird auch von aphrodisierender Wirkung berichtet, die wohl auf das für Koffein und Theobromin übliche gesteigerte Adrenalin- und Serotoninniveau zurückzuführen ist. In vielen afrikanischen Kulturen kommt der Kolanuss eine besondere kulturelle Bedeutung zu. So ist es in manchen Volksgruppen üblich, als Geschenk an Gäste Kolanüsse zu überreichen, sie gelten als Symbol von Gastfreundschaft. Dem Konsum der Kolanuss kommt dabei ähnliche Bedeutung zu wie dem Friedenspfeiferauchenin uramerikanischen Kulturen. Auch ist es mancherorts üblich, dass der Bräutigam vor der Hochzeit den Eltern der Braut einen Korb Kolanüsse überreicht.
 
Beschreibung
Kolanüsse reifen in einer sternförmigen Sammelbalgfrucht, in der sich insgesamt bis zu sechzehn Nüsse befinden können. Sie sind länglich-oval, haben eine wellige Oberfläche und werden bis zu 14 cm lang. Die Kolanuss ist in Europa im Handel meist zu Pulver zermahlen erhältlich.

Meerzwiebel ttt
Die Weiße Meerzwiebel ist eine im Mittelmeerraum heimische Pflanzenart, die zur Familie der Spargelgewächse gehört.
 
Steckbrief
Heilwirkung: Achtung! Stark giftig. Nur in verschriebenen Fertigpräparaten oder homöopathisch anwenden. Nur ärztlich verschriebene Fertigpräparate verwenden! Herzschwäche
wissenschaftlicher Name: Urginea maritima
Verwendete Pflanzenteile: Zwiebel
 
Anwendung
Achtung! Stark giftig. Meerzwiebel nur in   verschriebenen Fertigpräparaten oder homöopathisch anwenden.
 
Merkmale
Die Weiße Meerzwiebel ist eine ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen nichtblühend von etwa 50 Zentimeter, einschließlich des Blütenstandes bis 150 Zentimeter. Ihre nur grundständigen Laubblätter sind breitlanzettlich, bis zu 50 Zentimeter lang, überdauern das Winterhalbjahr und welken im Frühsommer, d. h. die Pflanze „zieht ein“. Sie übersteht die sommerliche Trockenzeit als Geophyt im Ruhezustand mit Hilfe einer auffallend mächtigen Zwiebel, die Anlass zur Namensgebung der ganzen Pflanze war. Die Zwiebel kann mehr als 15 Zentimeter im Durchmesser erreichen, wird bis zu 3 Kilogramm schwer und ragt oft aus dem Boden heraus. Je nach Rasse kann sie von weißer oder roter Farbe sein. Im Herbst (August bis Oktober), bevor die Blätter austreiben, erscheint der reichblütige, traubige Blütenstand mit bis zu 40 Zentimeter Länge. Die sechs Blütenhüllblätter sind bis 8 Millimeter lang, weißlich, mit purpurnem oder grünem Mittelnerv.

Bachblüten
Anderen gegenüber bin ich oft ungerecht (Beech)
- Diese Menschen sind ihren Mitmenschen oft ungerecht
- Mit der dementsprechenden Bachblüte können sie die ungerechte Art ablegen
Bachblüten
Ich bin ein sensibler Mensch (Centaury)
- Diese Menschen sind sehr, sehr sensibel
- Mit der dementsprechender Bachblüte können sie diese sensible Art ablegen
Ernährung der älteren Menschen
Der ältere Mensch kann grundsätzlich alles essen, was ihn schmeckt und bekommt, auch noch bis ins hohe Alter. Ein paar Grundsätze sollten natürlich trotzdem beachtet werden. „Essen und Trinken“ ist nicht nur Aufnahme von Nahrung oder Nährstoffen, sondern heißt auch genießen. Essen und Trinken sind aber auch die Voraussetzung für die eigene Leistungsfähigkeit und halten bekanntlich „Leib und Seele zusammen“.
Zurück zum Seiteninhalt