Direkt zum Seiteninhalt

06.05.2020

tägliche News > Mai > 04.05.20 - 10.05.20
Maiglöckchen tt
Der ausdauernde waagrechte Wurzelstock entwickelt zwei ellitische parallel-rippige Blätter und einen blattlosen Stängel, der in einer einseitigen 5-8 blütigen Traube endet. Die Blüten sind schneeweiß, sechsteilig, glockenförmig und von einem Deckblättchen geschützt. Die Frucht ist eine fast erbsengroße, dreifächrige, schalrachrote Beere.

Blütezeit: Mai
Standort: lichte Laubwälder und Auen

Heilwirkung
Das Maiglöckchen gehört zu den ältesten Volksheilpflanzen, geriet jedoch eine zeitlang gänzlich in Vergessenheit.
In der Volksheilkunde werden Blütenansätze gegen Nervenschwäche, Epilepsie, Schlaganfall und Wassersucht angewendet.
Der Saft aus den Blüten gilt noch heute vielfach als augenstärkend.
Maiglöckchenblüten und -blätter bilden einen Bestandteil des bekannten „Schneeberger Schupftabak“.

Anwendung in der Homöopathie
Das Maiglöckchen hat sich als ein ausgezeichnetes Herzmittel erwiesen und wird sehr wirkungsvoll bei Herzinnenwandentzündung, Hererweitung nach Überanstrengungen, bei Jod- und Nikotinvergiftungen u.a. angewendet. Auch bei gewissen Unterleibsschmerzen der Frauen werden gute Heilerfolge erzielt. Die homöopathischen Essenzen und deren Verdünnungen sowie die vielen anderen Maiglöckchenpräparaten dürfen jedoch nur über ärztliche Verordnung eingenommen werden.

Pestwurz
Die gewöhnliche Pestwurz (Petasites hybridus g.), auch Bach-Pestwurz oder rote Pestwurz genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Korbblütler.

Beschreibung
Es ist eine ausdauernde krautige Pflanze und erreicht zur Blütezeit eine Höhe von 10-40cm, aber zur Fruchtzeit bis zu 1,2m.
Das Rhizom ist ca. 4cm dick und bräundlich.
Die rundlichen Laubblattspreiten können bis zu 60cm im Durchmesser erreichen. Die Unterseite der Blätter ist grauwollig, später verkahlend.
Die Blütenstände erreichen zwischen März und Mai noch vor den Grundblättern. Der zusammengesetzte, traubige Blütenstand besitzt zahlreiche, dicht stehende rötlich-weiße bis rot-violette Blütenköpfe.

Vorkommen
Die Art bevorzugt sickernasse oder zeitweise überflutete, nährstoffreiche Böden und sit daher oft an Bach- und Flussufern zu finden.
Das Verbreitungsgebiet umfasst Europa bis Schottland, die Türkei und das Kaukasusgebiet.

Volksheilkunde
Die Pestwurz wurde schon im 1. Jahrundert gegen Geschwüre und ebenso wie die Menschen im Mittelalter, die sie gegen die Pest einsetzten.
In der Volksmedizin werden verschiedene Zubereitungen der Pflanze als schleimlösende Hustenmittel und als Kühlmittel bei Insektenstichen eingesetzt.

Bachblüten
Ich bin leicht gereizt (18 Impatiens)
-        Diese Menschen können leicht gereizt sein und werden
-        Mit der dementsprechenden Bachblüte können sie die gereizte Art abschütteln
Bachblüten
Ich fühle mich die meiste Zeit antriebslos (19 Larch)
-        Diese Menschen fühlen sich die meiste Zeit antriebslos  
-        Mit der dementsprechenden Bachblüte können sie die Antriebslosigkeit ausmerzen    
Essig
 Essig ist ein beliebtes Würzmittel, um Speisen einen sauren Geschmack zu verleihen. Darüber hinaus findet Essig als Konservierungsmittel Anwendung. Es spielt als Zusatz in Heil- oder Körperpflegeprodukte sowie in Desinfektions- und Reinigungsmitteln eine wichtige Rolle.
Zurück zum Seiteninhalt